Workshop Bochum / Schwerte März 2015

Amigo1Am Samstag fand das Training auf dem Unigelände in Bochum sowie im botanischen Garten statt. Letzterer zeichnet sich nicht nur durch die schöne Gestaltung aus, sondern vor allem auch durch viele kleine und sehr verwinkelte Wege, was uns hieAnnierher geführt hat. Die Teams mussten ihre Hunde somit sicher lesen und die kleinsten Nuancen in der Veränderung der Körpersprache erkennen können. Auch die Distanz haben wir stark ausgeweitet. So waren Trails mit einer Länge von 0,5 bis über 1 km auszuarbeiten. Da haben nicht nur die Berge und Treppen dazu geführt, dass so manch einer ins Schwitzen kam.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause und einsetzendem Nieselregen haben wir das Training in die großen Parkhäuser verlagert. Hier konnten sich die TeaCleoms dann an neuen Herausforderungen erproben. Die Versteckperson hat geschlossene Türen und Treppenhäuser passiert, ist über den Campus gelaufen Danteund hat wieder einen Abgang ins Parkhaus gewählt. Die Hunde wurden, sofern noch nicht bekannt, an die neuen Aufgaben herangeführt und haben zusammen mit ihrem Hundeführer gelernt die Türen eindeutig anzuzeigen.

 

GregorAm Sonntag kamen wir in den Genuss auf einem Firmengelände trainieren zu können. Hier galt es wieder ganze andere Situationen zu bewerkstelligen. In großen Lagerhallen, teils sehr Lumiglatten Böden und entsprechend wenig Haftmöglichkeiten für die Geruchsspur in Verbindung mit Belüftungsanlagen mussten die Hunde all ihre Konzentration zusammen nehmen. Auch vor Lochgitterwegen und extrem steilen Treppen haben wir keinen Halt gemacht. Die Teams wurden wieder mit möglichst vielen neuen Situationen und Gegebenheiten konfrontiert. Mit zufriedenen Gesichtern konnten wir uns anschließend den Grillwürstchen widmen.

Uni

Gruppe